Rückblick

Klätscherchensuppe

Regionale Herkunft: Eschwege Zutaten: 250 g Spinat, 1500 ml Fleischbrühe, Milch, 250 g Ahle Wurscht, 2 EL Mehl, 3 Brötchen, 2 Eier, Salz, Muskat Zubereitung: Man kocht den Spinat in der Brühe fünf Minuten ab. Die Brötchen sehr klein würfeln, mit Milch anfeuchten, die...

Diebchen mit Duckefett

Regionale Herkunft: Nordhessen Zutaten: 1200 g Kartoffeln, 125 ml Milch, 1 Tasse Mehl, 3 Eier, 300 g Ahle Wurscht, Salz, Majoran, Pfeffer Zubereitung: Die Hälfte der Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, pellen, abkühlen lassen und reiben. Die rohen Kartoffeln...

Hall of Fame – Hendrik Haase

Hier stellen wir Menschen vor, die sich besonders verdient um die traditionelle Ahle Wurscht gemacht haben. Hendrik Haase, Diplom-Kommunikationsdesigner, Slow Food Anhänger und gebürtiger Nordhesse, wählte für seine Diplomarbeit als Objekte drei Passagiere der Arche...

Ahle Wurscht im Sensoriklabor (2006)

Wie schmeckt Nordhessische Ahle Wurscht? Dieser Frage wird nicht nur in geselligen Runden nachgegangen,   sondern seit März 2006 auch wissenschaftlich. Der Förderverein Nordhessische Ahle Wurscht e. V., die Fachhochschule Fulda sowie die Universität Kassel arbeiteten...

Ahle Wurscht – Matineé (2010)

Am 21. März 2010 hatte der Förderverein Nordhessische Ahle Wurscht aus Anlass des 5 jährigen Bestehens zu einer Ahle Wurscht - Matineé geladen. Der Empfang: Die Vorstellung des Fördervereins:Begrüßung durch Dieter Rohde; Einblicke in die bisherigen Aktivitäten durch...